edi 2009

Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin (Mitte)
Fr, 27.02.2009 bis Sa, 28.02.2009

Programm als Download

27. bis 28. Februar 2009

Verbesserung des Outcomes

Vorträge als Download

Nutrition and cancer: impact on outcome
P. Ravasco: From dietary counselling to parenteral nutrition in the treatment of tumor patients
F. Dimeo: Physical activity in cancer patients
A. Van Gossum: Specific substrates in the nutrition of the cancer patient

Nahrungsergänzungsmittel zur Beeinflussung des Krankheitsverlaufes
M. Schulz: Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel, diätetische Lebensmittel – Was ist evidenz-basiert?
D. Taubert: Omega-3-Fettsäuren in der Sekundärprävention der KHK

Aspekte der Nahrungsversorgung im Krankenhaus
H. Lübke Was wünschen wir uns? Anforderungen des Arztes an das Krankenhausessen
K. W. Uedelhofen (CEPTON Strategies): Was ist bezahlbar? Ökonomische Sicht

Perioperative Situation / Intensivpatient
K.-W. Jauch Perioperative Ernährungsintervention
G. Kreymann (Baxter): Ernährung und Verlauf beim Intensivpatienten

NutritionDay in Deutschland
M. Hiesmayr: nutritonDay

Lunch-Symposium (B. Braun) Outcome um jeden Preis? – Und wann ist genug?
B. Contzen: Parenterale Ernährung und Psychoonkologie – wie passt das zusammen?

VDD-Workshop
C. Menebröcker: Kostaufbau bei Dysphagie mit praktischen Beispielen

Innovative Ernährungskonzepte im Care Catering
O. Kohl (Schubert Unternehmensgruppe): Behandlung der Eiweißmangelernährung durch optimierte Krankenhauskost

Multimorbider geriatrischer Patient (frial elderly)
R. Lenzen-Großimlinghaus: Frailty als Teil des geriatrischen Assessments
M. Drey: Frailty: Interventionsmöglichkeiten

Klemperer-Vorlesung / Ehrungen
M. J. Müller: Funktionelle Körperzusammensetzung als Zielgröße

Ernährung und Entzündung
O. Adam: Gibt es Strategien bei chronischer Polyarthritis?