Leitlinien der DGEM

 

Foto Ärzte

DGEM-Leitlinienbeauftragter:
Prof. Dr. S. C. Bischoff
E-Mail: bischoff.stephan@uni-hohenheim.de

Die neuen DGEM Leitlinien Klinische Ernährung wurden zwischen 2013 und 2015 in der Aktuelle Ernährungsmedizin publiziert und ersetzen alle früheren DGEM-Leitlinien.

Aktuelle DGEM-Leitlinien

Methodik zum Leitlinien-Update Klinische Ernährung (2013)

Unter der Federführung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM) sollen die bereits bestehenden Leitlinien der DGEM und der Europäischen Gesellschaft für Klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN) zu den Themen enterale und parenterale Ernährung aktualisiert und zu einer Leitlinie Klinische Ernährung zusammengeführt werden...

Erscheinungsdatum: April 2013

Schlüsselwörter: klinische Ernährung, S3-Leitlinie, Methodik, evidenz- und konsensbasiert, clinical nutrition, S3-guideline, methodology, evidence- and consensusbased

Als PDF herunterladen

DGEM-Terminologie in der Klinischen Ernährung (2013)

Als natürlich gewachsenes Gebiet ist die Nomenklatur in der klinischen Ernährung sowohl geografisch wie auch berufsgruppenspezifisch national und international uneinheitlich. Diese Inkonsistenzen erschweren die Diskussion in Fachkreisen und in der Wissenschaft. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, für das Leitlinien-Update „Klinische Ernährung“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM) eine einheitliche Nomenklatur unter Berücksichtigung des nationalen wie auch internationalen Sprachgebrauchs zu schaffen...

Erscheinungsdatum: April 2013

Schlüsselwörter: künstliche Ernährung, Ernährungsmedizin, Definitionen, Mangelernährung, Produkte zur enteralen und parenteralen Ernährung, nutritional support, nutritional medicine, definitions, malnutrition, products for enteral and parenteral nutrition

Als PDF herunterladen

Ethische und rechtliche Gesichtspunkte der Künstlichen Ernährung (2013)

Das Kapitel „Ethik und Recht“ behandelt übergreifende Regeln, Probleme und Grenzfragen, die für die Sicherheit und Orientierung des Entscheidens und Handelns bei der Anwendung künstlicher Ernährung in allen medizinischen Gebieten von Bedeutung sind. Es verweist auf die Notwendigkeit der Festlegung von Therapiezielen sowie der Indikationsstellung im Einzelfall und auf die Bedeutung des Patientenwillens...

Erscheinungsdatum: April 2013

Schlüsselwörter: Ernährung, künstlich, Behandlungsziel, Indikation, Einwilligung, nutrition, artificial, treatment aim, indication, consent

Als PDF herunterladen

Besonderheiten der Überwachung bei künstlicher Ernährung (S 3-Leitlinie 2013)

Überwachungsmaßnahmen sind unerlässlicher Bestandteil der künstlichen Ernährung. Inhalt und Intensität hängen von der Modalität und von der Art bzw. vom Stadium der Grunderkrankung ab. Spezifische Grenzwerte/Toleranzschwellen sind zu beachten...

Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2013

Schlüsselwörter: künstliche Ernährung, enterale Ernährung, Gastrointestinaltrakt, Substratzufuhr, gastrales Residualvolumen, Triglyzeridkonzentration, Glukosekonzentration, Diabetes

Als PDF herunterladen

Künstliche Ernährung im ambulanten Bereich (S 3-Leitlinie 2013)

Die HEE und HPE sind anerkannte und sichere Verfahren, wenn sie standardisiert nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und koordiniert möglichst durch ein interdisziplinäres Ernährungsteam erfolgen. Durch das Ernährungsteam können die Qualität der Maßnahmen erhöht und die Komplikationsraten reduziert werden...

Erscheinungsdatum: 31. Dezember 2013

Schlüsselwörter: Leitlinie, ambulanter Bereich, heimenterale Ernährung, orale Trinknahrung, Ernährungsteam

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Neurologie (S 3-Leitlinie 2013)

Durch ein frühzeitiges Screening und Assessment auf Dysphagie und auf Mangelernährung kann die Ernährung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen optimiert werden. Die Texturmodifikation von Speisen und Getränken, Trinknahrung, Ernährung über nasogastrale Sonden, über PEG-Sonden, PEJ-Sonden und parenterale Ernährung stellen mögliche ernährungsmedizinische Interventionen dar...

Erscheinungsdatum: 31. Mai 2013

Schlüsselwörter: Leitlinie, Schlaganfall, Morbus Parkinson, Chorea Huntington, Multiple Sklerose, Dysphagie

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Geriatrie (S 3-Leitlinie 2013)

Unabhängig von der Indikation muss die Entscheidung für oder gegen bestimmte Maßnahmen immer individuell unter sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung, Berücksichtigung des (mutmaßlichen) Patientenwillens und der Prognose getroffen werden. Es wird empfohlen, Ernährungsmaßnahmen nicht erst bei schwerer Mangelernährung zu beginnen, sondern frühzeitig, sobald Hinweise auf Ernährungsrisiken vorliegen...

Erscheinungsdatum: 31. Mai 2013

Schlüsselwörter: Leitlinie, Empfehlungen, Geriatrie, Ernährungsversorgung, Mangelernährung

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Chirurgie (S 3-Leitlinie 2013)

Eine perioperative supplemen- tierende künstliche Ernährung ist auch bei Patienten ohne offensichtliche Mangelernährung indiziert, sofern vorhersehbar ist, dass der Patient für eine längere postoperative Zeitdauer unfähig zur adäquaten oralen Kalorienzufuhr sein wird...

Erscheinungsdatum: 31. Dezember 2013

Schlüsselwörter: perioperative Ernährung, enteral, parenteral, Sondenernährung, Feinnadelkatheterjejunostomie, Immunonutrition

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Gastroenterologie (Teil 1) - Leber (S 3-Leitlinie 2014)

Patienten mit chronischer Lebererkrankung leiden häufig an einer Mangelernährung; diese Patientengruppe profitiert daher von einer Ernährungstherapie. Die Datenlage ist bei ALF-Patienten wesentlich unsicherer, da nur wenige Untersuchungsergebnisse für diese schwere aber seltene Erkrankung vorliegen...

Erscheinungsdatum: 30. April 2014

Schlüsselwörter: akutes Leberversagen, alkoholische Steatohepatitis, nicht alkoholische Steatohepatitis, Leberzirrhose, Lebertransplantation, ernährungsbedingte Leberschädigung

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Gastroenterologie (Teil 2) - Pankreas (S 3-Leitlinie 2014)

Eine individuelle, der klinischen Situation angepasste Ernährungstherapie ist ein wesentlicher Baustein in der multimodalen Therapie der akuten und chronischen Pankreatitis...

Erscheinungsdatum: 1. April 2014

Schlüsselwörter: akute Pankreatitis, chronische Pankreatitis, Ernährung, enterale Ernährung, parerale Ernährung, Diät, Leitlinie

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Gastroenterologie (Teil 3) - Chronisches Darmversagen (S 3-Leitlinie 2014)

Kontrollierte Studien sind beim Darmversagen spärlich wegen der Seltenheit des Krankheitsbilds und der großen individuellen Unterschiede. Die prognostizierte Kurzdarmsituation auf der Basis einer möglichst detailliert beschriebenen anatomischen Ausgangssituation stellt die Indikation zur Ernährungsintervention dar...

Erscheinungsdatum: 23. Juli 2014

Schlüsselwörter: Kurzdarmsyndrom, Darmversagen, parenterale Ernährung, rekonstruktive Chirurgie, Darmtransplantation

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Gastroenterologie (Teil 4) - Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (S 3-Leitlinie 2014)

Fachgerechte ernährungsmedizinische Diagnostik, Ernährungsberatung und enterale Ernährung spielen eine wichtige Rolle in der Behandlung von CED, sie können den Krankheitsverlauf sowie die Lebensqualität verbessern...

Erscheinungsdatum: 31. Juli 2014

Schlüsselwörter: Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, orale Trinknahrung, enterale Trinknahrung, parenterale Trinknahrung

Als PDF herunterladen

Parenterale Ernährung in der Kinder- und Jugendmedizin (S 3-Leitlinie 2014)

Eine besondere Herausforderung bei der Durchführung parenteraler Ernährung (PE) bei pädiatrischen Patienten ergibt sich aus der großen Spannbreite der Physiologie und Physiognomie von Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen, die von extrem unreifen Frühgeborenen bis hin zu Jugendlichen mit einem Körpergewicht von mehr als 100kg reicht, und demjeweils unterschiedlichen Substratbedarf...

Erscheinungsdatum: 1. August 2014

Schlüsselwörter: Frühgeborenes, Säugling mit niedrigem Geburtsgewicht, Neugeborenes, Monitoring, Kindheit

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung in der Onkologie (S 3-Leitlinie 2015)

Durchgehende Aufmerksamkeit für mögliche Ernährungsstörungen sowie eine der jeweiligen Situation angemessene Ernährungsbehandlung sollen Teil der Supportivbetreuung jedes Tumorpatienten sein, um die Körperreserven, die Therapietoleranz, den Erkrankungsverlauf und die Lebensqualität günstig zu beeinflussen...

Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2015

Schlüsselwörter: Tumor, Ernährung, Mangelernährung, Sarkopenie, Kachexie, Bestrahlung, Chemotherapie, Palliativbehandlung, Ernährungstherapie, Ernährungsberatung, Trinknahrung, künstliche Ernährung

Als PDF herunterladen

Enterale und Parenterale Ernährung von Patienten mit Nierenversagen (S 1-Leitlinie 2015)

Ernährungsbehandlung und metabolische Führung spielen eine zentrale Rolle in der Betreuung von Patienten mit Nierenfunktionsstörungen. Dabei müssen die metabolischen Folgen der Nierendysfunktion per se, per Komorbiditäten und begleitenden Akuterkrankungen sowie der ausgeprägte Einfluss der Nierenersatztherapie auf Metabolismus und Nährstoffbilanz berücksichtigt werden...

Erscheinungsdatum: 31. Januar 2015

Schlüsselwörter: Nierenversagen, Niereninsuffizienz, Hämodialyse, Peritonealdialyse, orale Trinknahrung, enterale Ernährung, parenterale Ernährung, intradialytische Ernährung

Als PDF herunterladen

Klinische Ernährung des kritisch Kranken (in Vorbereitung)